Spickzettel Dezember 2018

Logo Spickzettel

 

In eigener Sache

Wir haben im nächsten Jahr viel vor:

 Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir euch in eurer täglichen Arbeit unterstützen können. Für unsere konkreten Planungen brauchen wir dringend eure Rückmeldungen. Welche Angebote möchtet ihr wahrnehmen? Was fehlt euch in der Liste, was wir euch anbieten sollten? Wir möchten keine Luftnummern planen. Termine und Orte richten sich danach, wo Interessenten wohnen. Wir kommen auch gerne zu euch in den Kreis oder Verein. Bitte meldet euch bis zum Ende des Jahres und gebt die Informationen auch an eure Vereine weiter!

Diese Angebote finden wir sinnvoll und könnten im nächsten Jahr stattfinden:

JuLeiCa-Schulung in 2 Modulen:

Diese Schulung braucht ihr für den Erwerb einer Jugendleitercard, die euch als Jugendleiter ausweist. Dazu müsst ihr 2 Wochenendmodule und eine Erste Hilfeausbildung nachweisen. Alle 2 Jahre kann die Karte verlängert werden, wenn ihr in irgendeiner Form eine Auffrischung nachweist. Dazu eignen sich auch alle anderen Seminarangebote in dieser Liste. Die JuLeiCa bekommt ihr, wenn ihr mind. 16 Jahre alt seid. 14 Jahre solltet ihr also bereits bei Beginn der Schulung sein.
Wir möchten ein neues System ausprobieren. Wir bieten 2x im Jahr ein Wochenende an. Parallel laufen sowohl Modul 1 und Modul 2 zum gleichen Termin und am gleichen Ort. Den Ort legen wir nach eurer Rückmeldung fest. Ein Vorteil des neuen Systems ist, dass ihr gleich 2x im Jahr die Chance habt ein Modul zu belegen. Ihr müsst also nicht ein ganzes Jahr warten, wenn ein Wochenende bei euch terminlich nicht passt.

Ihr seid an einer JuLeiCa-Schulung interessiert? Meldet euch mit euren Kontaktdaten direkt per E-Mail.

Seminar zur Nachwuchsförderung

Dieses eintägige Seminar richtet sich an alle, die sich Gedanken machen, wie die Gewinnung von Menschen, die ehrenamtlich tätig sein können, gelingen kann.

Wir möchten gemeinsam mit euch beleuchten, warum sich Menschen in Vereinen engagieren und wie ihr gute Rahmenbedingungen für Engagement schaffen könnt. Dazu werden wir Ideen erarbeiten, wie ihr in euren Musikvereinen neue Mitglieder und insbesondere Ehrenamtliche, z.B. für Vorstandsposten, gewinnen und natürlich auch halten könnt.
Ihr seid an diesem Seminar interessiert? Meldet euch mit euren Kontaktdaten direkt per E-Mail.

Seminare zur Finanzierung von Jugendarbeit in 2 Modulen

Diese Seminare können bei euch vor Ort stattfinden und können euch bei der Planung eurer Jugendarbeit helfen. Jedes Modul dauert ca. 3 Stunden, muss also nicht am Wochenende durchgeführt werden, sondern passt auch in einen Abend. Modul 1 hat Fördermöglichkeiten des Landes (Schulungen, soz. Bildung, pol. Bildung), der Kreise, Sonderurlaub zum Inhalt. Modul 2 beschäftigt sich mit Fördermöglichkeiten der Medienpädagogik, Glücksspirale, Jugendsammelwoche, Kleinförderung des Landesmusikrates, Jugendbegegnungen (international).

Ihr seid an diesem Seminar interessiert? Meldet euch mit euren Kontaktdaten direkt per E-Mail. 

Seminar zur Durchführung von E-Treffs und E-Check

Die neuen E-Treffhefte sind erstellt. Doch nicht jeder weiß gleichzeitig, wie ein E-Treff und der damit verbundene E-Check als Vorstufe der D-Lehrgänge durchgeführt werden können. Praxisnah vermittelt der Autor der E-Checkhefte, Kurt Siebein (Landesjugendmusikleiter), die Möglichkeiten und Hintergründe der Einsteiger-Lehrgänge für die musikalische Bildung.

Den ersten Termin für dieses Seminar gibt es schon: 26. Januar 2019 von 10 – 14 Uhr. Der Ort richtet sich nach den Teilnehmern, die dabei sein wollen.

Ihr seid an diesem Seminar interessiert? Meldet euch mit euren Kontaktdaten direkt per E-Mail.

Seminar zur Spielpädagogik

Spielerisch könnt ihr viel erreichen: spielerisch kennenlernen, Interesse wecken, die Gruppe entwickeln und Kinder- und Jugendliche in der Entwicklung fördern. Und viel Spaß bringen Spiele ohnehin. In diesem eintägigen Seminar geht es um das Leiten von Spielen. Welche Spiele sind für welche Gruppe geeignet? Worauf muss ich achten? Welche Möglichkeiten haben Spiele? Eigentlich ist dieses Seminar ein „Muss“  für alle, die in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind.

Ihr seid an diesem Seminar interessiert? Meldet euch mit euren Kontaktdaten direkt per E-Mail.

Workshop zur Planung und Durchführung von Freizeiten

Dieser eintägige Workshop ist sehr praxisnah angelegt. Ihr möchtet für eure Kinder- und Jugendlichen eine Wochenendfreizeit oder eine Sommerfreizeit durchführen? Ihr sucht den Erfahrungs- und Ideenaustausch? Vielleicht braucht ihr auch Kooperationspartner? Dieser Workshop unterstützt euch ganz konkret in eurer Kinder- und Jugendarbeit.

Ihr seid an diesem Workshop interessiert? Meldet euch mit euren Kontaktdaten direkt per E-Mail.

E-Treff Hefte gehen in den Druck

Ab Anfang des neuen Jahres können wir euch unsere neuen E-Treff Hefte anbieten. Als Vorstufe zu den D-Lehrgängen möchten wir damit Kindern den Einstieg ins Musizieren erleichtern. Die Hefte können für die Arbeit in euren Vereinen kostenfrei über unsere Homepage bestellt werden.

Personalwechsel in der Geschäftsstelle

Leider wird Monika Hochscheid ab Januar nicht mehr hauptamtlich unsere finanziellen Aufgaben begleiten. Wir bedauern ihren Weggang, denn ihr lagen die Geschicke der Landesmusikjugend immer sehr am Herzen. Wir bedanken uns für ihr großes Engagement und die sehr gute Zusammenarbeit  und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.
Ihre Nachfolgerin werden wir im Januar vorstellen.


  

 Termine
Seminarangebot

Seminar zur Durchführung von E-Treffs und E-Check – 26. Januar 2019 von 10 – 14 Uhr

Der Ort richtet sich nach den Teilnehmern, die dabei sein wollen.   


noch wichtig zu wissen

Internationalen Wettbewerb für Jugendblasorchester 2019 in Schladming

Der internationale Jugendwettbewerb der CISM 2019 bei der Mid-Europe in Schladming findet vom 09.-14.07.2019 statt. Wir laden schon heute die Jugendorchester herzlich ein und freuen uns auf viele Meldungen.
Die Mid EUROPE ist eines der größten Blasmusik-Festivals in Europa und zeichnet sich besonders dadurch aus, dass keine Musiker und Auftritte eingekauft werden, sondern sich Musiker aus eigenem Interesse heraus zur Veranstaltung anmelden, um gemeinsam Musik zu machen, voneinander zu lernen und andere Kulturen kennenzulernen.

Weitere Informationen unter: https://www.mideurope.at/

Dorf-Test läuft noch bis zum Ende des Jahres

Nicht nur über 18-Jährige möchten mitreden, wie sie leben möchten und wer über sie bestimmen soll. Darum hat der Landesjugendring eine Kampagne gestartet, die noch bis zum 31. 12. 2018 läuft. Wir meinen, da solltet ihr mitmachen! Mehr Infos gibt es hier.

Fördermöglichkeit: Gespräche gestalten – Gemeinsam handeln

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb fördert im Rahmen des Programms MITEINANDER REDEN die Umsetzung von Projekten zu Themen aus Politik, Bildung, Medien, Kultur oder Gesellschaft in ländlichen Gebieten. Dies könnte für Mitglieder, Ortsuntergliederungen, o.ä. von Interesse sein. Denn gesucht werden Ideen zur Gestaltung neuer Formen von lebendiger und streitbarer Gesprächskultur. Dabei soll respektvolles Miteinander ins Zentrum der gesellschaftlichen Auseinandersetzung rücken. Abgerufen werden können Unterstützungsleistungen für Projektmanagement, Beratung und Prozessbegleitung sowie Fördermittel für kleine, mittlere und größere Projekte von 5.000, bzw. 8.000, und 12.000 Euro sowie für vier länderübergreifende Sonderprojekte mit je 10.000 Euro bis 2021. Vertreter von Orten, Ortsteilen oder Städten mit weniger als 15.000 Einwohnern können sich ab dem 5. November 2018 in einem zweistufigen Verfahren bewerben. Einsendeschluss für die Projektideen ist der 20. Januar 2019. Der Förderzeitraum läuft vom 1. März 2019 bis 31. Dezember 2020. Weitere Informationen zum Projekt und der Bewerbung unter: www.miteinanderreden.net/

Förderprogramm: im Februar 2019 für „Künste öffnen Welten“ bewerben

Kooperationsprojekte in ganz Deutschland, die sich für mehr kulturelle Teilhabe von Kindern und Jugendlichen einsetzen, können im Februar 2019 wieder einen Antrag im BKJ-Förderprogramm „Künste öffnen Welten” im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung” stellen.

Mehr: https://www.bkj.de/all/artikel/id/11251.html

Fördermöglichkeiten für Schul-, Schüleraustausch und Jugendarbeit

„Austausch macht Schule” und IJAB haben eine Übersicht von Fördermöglichkeiten für den internationalen Schul- bzw. Schüleraustausch, die internationale Jugendarbeit und die Kooperationen zwischen Schule und internationaler Jugendarbeit veröffentlicht.
Mehr: https://www.bkj.de/kooperationen-bildungslandschaften/11105.html


An dieser Stelle möchten wir Euch/Ihnen jetzt schon eine schöne Vorweihnachtszeit, Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen, auf dass es ein gesundes, spannendes, erfolgreiches und damit zufriedenes sein möge!


 

Kontakt

Sie wollen den „Spickzettel“ regelmäßig erhalten oder abbestellen? Einfach eine kurze E-Mail an uns schreiben!

Für weitere Fragen und Informationen stehe ich gerne zur Verfügung:
Volker Silter, Jugendbildungsreferent der LMJ
Landesmusikjugend Rheinland-Pfalz , Im Handwerkerhof 1 , 54338 Schweich-Issel

Mobil: 0160-91095196
Telefon: 06502-9360158
Fax: 06502-9360159
Mail: geschaeftsstelle@lmj-rlp.de
URL: www.lmj-rlp.de