Spickzettel August 2020

In eigener Sache       Termine       noch wichtig zu wissen       Kontakt     

Landeskongress und Landesjugendversammlung (Hybridveranstaltung für Landesjugendversammlung und Workshop)
Die Einladung zum Landeskongress und der Landesjugendversammlung am 26. 9. 20 in Biersdorf ist verschickt. Was uns bisher dennoch fehlt, sind eure Rückmeldungen, wer von euch zur Landesjugendversammlung kommen wird. Bitte meldet euer Kommen per E-Mail an. Das Programm ist an diesen Spickzettel angehängt.

Für alle, die corona-bedingte Bedenken haben, nach Biersdorf zu kommen, möchten wir die Möglichkeit anbieten, dennoch online bei der Landesjugendversammlung und dem Workshop der LMJ dabei zu sein. Auch dafür brauchen wir eure Anmeldung mit folgenden Angaben per E-Mail für die Teilnehmerliste: Name, Vorname, Geburtsjahr, Postleitzahl und Wohnort. Damit werdet ihr als Teilnehmer geführt. Außerdem bekommt ihr darüber den Link zugeschickt, über den ihr euch in die Veranstaltungen schalten könnt.

Da wir Wahlen haben, ist es jedoch nötig, vor Ort präsent zu sein, wenn ihr wahlberechtigt seid. Für die Onlineteilnahme kann sich jeder interessierte anmelden, der sich in den Vereinen oder Kreisen für die Jugendarbeit interessiert.

Kassenprüfer gesucht

In Biersdorf möchten wir auch neue Kassenprüfer wählen, die auch zur Landesversammlung kommen sollten. Für diese übersichtliche Aufgabe haben wir leider noch nicht ausreichend Kandidaten gefunden. Bitte meldet euch, wenn ihr euch in dieser Weise für die Landesmusikjugend einsetzen möchtet.


Digitale Ausstattung für die Kinder- und Jugendarbeit – Anträge können noch gestellt werden

Auch weiterhin gibt es noch die Möglichkeit, Anträge für digitale Ausstattung zu stellen. Bewilligt werden Webcams, Lizenzen und ä. Materialien, die für die Online – Arbeit mit Kindern und Jugendlichen nötig sind. Da es sich dabei um Mittel der „Sozialen Bildung“ und „Politischen Bildung“ handelt, sind deren Förderbedingungen Grundlage und müssen berücksichtigt werden. Informationen und Formulare liegen den Kreismusikverbänden und Kreismusikjugenden vor, können aber auch über unsere Geschäftsstelle abgefragt werden. Es handelt sich um eine 100% Finanzierung bis max. 1000,00 €.


Online-Plattform kostenfrei zu vermieten

Die Landesmusikjugend verfügt über eine Online-Plattform (Educateonline), die wir euch gerne auch für eine Schulung oder Sitzung zur Verfügung stellen können. Sie entspricht den geltenden Datenschutzverordnungen, läuft über deutsche Server und bietet alle wichtigen Funktionen, die ihr benötigt, um unkompliziert einfach mal eine Veranstaltung anzubieten. Für gelegentliche Treffen braucht ihr also nicht, eine eigene Lizenz zu erwerben. Interessenten bitte ich, sich schriftlich bei mir zu melden, dass ggf. gesammelt auch eine Einweisung ins Programm erfolgen kann. Der virtuelle Raum ist für bis zu 25 Personen geeignet.


Online-Kurzinfoseminare – Fördermöglichkeiten für die Kinder- und Jugendarbeit von Musikvereinen über den Landesjugendring RLP

In diesem Seminar geht es ausschließlich um die Fördermöglichkeiten der Kinder- und Jugendarbeit des Landes Rheinland-Pfalz. Eingeladen sind die Verantwortlichen für die Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen und Kreisen.

Wir informieren euch über die Förderbereiche und sprechen über die daraus erwachsenen Möglichkeiten für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Musikverein.

Darüber hinaus gibt es auch Hinweise über die Anpassungen in der Corona-Situation.

Das Seminar wird bewusst kurzgehalten und findet am Dienstag, 8. September von 19.00 – 20.00 Uhr statt. Eine Wiederholung wird es am Donnerstag, 8. Oktober zur gleichen Uhrzeit geben.

Wichtig: Bitte per E-Mail mit den Daten für die Teilnehmerliste (Datum des Seminars, Name, Vorname, PLZ und Wohnort, Geburtsjahr) anmelden! Kurz vor der Veranstaltung wird ein Link für den Online-Raum an die Anmelde – E-Mailadresse geschickt.

Das Seminar wird für die Teilnehmer kostenfrei angeboten.

Landesjugendversammlung und Workshop als Hybridveranstaltung (analog und digital)
26. September 2020 – nähere Informationen im Anhang – Anmeldungen mit Name, Vorname, Postleitzahl, Wohnort und Geburtsjahr bitte per E-Mail senden.


Jugendleiterausbildung

Hier findet ihr die aktuelle Ausschreibung  unserer Juleica-Schulung.
Für den 20.-22. November 2020 planen wir die Durchführung des 2. Moduls. Teilnehmen können alle, die bereits das Modul 1 absolviert haben. Aber auch ein Neueinstieg in die Schulungen ist möglich und gewünscht. Anmeldung


Jetzt wieder Förderung bei „Künste öffnen Welten“ beantragen

Gefördert werden Projekte Kultureller Bildung für Kinder und Jugendliche vom Vorschulalter bis 18 Jahre in ganz Deutschland. Projektideen können bis 15. September 2020 eingereicht werden. Die Projekte können ab Mitte Januar 2021 beginnen. Besondere Themenschwerpunkte in dieser Ausschreibungsrunde sind: Selbstorganisation/Empowerment von Kindern und Jugendlichen sowie kulturelle Bildungsprojekte auf dem Land.

Informationen und Projektidee einreichen: https://bkj.nu/cdp

Sonderprogramm / NEUSTART KULTUR – 5 Millionen Euro für AUFTAKT
Anträge ab 15. August 2020 möglich
Der Fonds Soziokultur fördert, vorbehaltlich der Bewilligung der Finanzmittel, aus Mitteln des Programms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, BKM, mit insgesamt 10 Millionen Euro in den Jahren 2020/21 partizipative Kulturprojekte. In der Zeit vom 15. August bis 15. September 2020 können Projektanträge gestellt werden.
Der Fonds Soziokultur fördert Projekte von freien Einrichtungen und Initiativen der kulturellen Bildung und Medienbildung, der Soziokultur und Kulturarbeit bei der krisenbedingten Neuausrichtung und Stärkung ihrer Arbeit im Schnittfeld von Kunst und Gesellschaft. Der Fonds Soziokultur legt im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR der BKM zeitlich versetzte Förderprogramme und Begleitworkshops für Projektträger*innen auf. Jetzt startet mit AUFTAKT die erste von insgesamt fünf geplanten Sonderausschreibungen beim Fonds Soziokultur. 
AUFTAKT – Offene Ausschreibung
Die Pandemie hat auch die Kulturszene immer noch fest im Griff. Unterstützung und Ideen sind gesucht, diese Zeit nicht nur zu überstehen, sondern auch mutig zu gestalten. Gefördert werden Projekte partizipativer Kulturarbeit, deren Träger*innen rasche Unterstützung benötigen, um wieder arbeitsfähig zu werden oder es zu bleiben. Die Projekte sollen dazu beitragen, dass Teams aus festen und insbesondere freien Künstlerinnen und Künstlern mit und in der Gesellschaft gemeinsam künstlerisch aktiv werden. Community Dance-Projekte auf Abstand, Audio-Tausch-Projekte im Netz, Ausstellung von Glücksbringern in Fensterfluchten oder die eigene Einrichtung mit wandernden Kunstprojekten wieder sichtbar machen. Soziokultur leistet einen relevanten Beitrag für eine krisenfeste Gesellschaft.

Der Antrag erfolgt online. Das Antragsportal ist geöffnet in der Zeit vom 15.08. bis 15.09.2020
https://www.fonds-soziokultur.de/portal/login.html

Was wird gefördert:
Zeitlich befristete partizipative Kulturprojekte, soziokulturelle Projekte gemäß den jeweiligen Ausschreibungsprogrammen, insbesondere mit Teams aus freien und ggf. festen Mitarbeiter*innen, die mit und in der Gesellschaft und bestimmten Zielgruppen aktiv werden.
Was wird nicht gefördert?
Ausstattungen, Investitionen, reine Kulturveranstaltungen bzw. Vorführungen, rein künstlerische Produktionen, Stipendien, Jubiläen, Festivals, Solokunstprojekte, Ausfallhonorare etc.
Wer ist antragsberechtigt:
Einrichtungen, Träger und Akteure der Soziokultur, Kulturarbeit, der Kulturellen Bildung, der Medienbildung und Kulturpädagogik, die nicht in öffentlicher Trägerschaft sind.
Wieviel kann beantragt werden?
Mindestens 5.000 €, maximal 30.000,- €, jedoch nicht mehr als 80% des Gesamtbudgets.
Wann dürfen die Projekte frühestens starten?
Die Projekte dürfen frühestens Ende Oktober 2020 beginnen. Als Beginn gilt der kostenrelevante Start.
Bis wann muss das Projekt durchgeführt worden sein?
Die Laufzeit der Projekte richtet sich nach den einzelnen Projektplanungen, in der Regel müssen alle Projekte bis zum 30.09.2021 beendet sein.
Weitere Informationen sowie den Antragstellung unter: www.fonds-soziokultur.de


Sie wollen den „Spickzettel“ regelmäßig erhalten oder abbestellen? Einfach eine kurze E-Mail an uns schreiben!

Für weitere Fragen und Informationen stehe ich gerne zur Verfügung:
Volker Silter, Jugendbildungsreferent der LMJ
Landesmusikjugend Rheinland-Pfalz , Im Handwerkerhof 1 , 54338 Schweich-Issel

Mobil: 0160-91095196
Telefon: 06502-9360158
Fax: 06502-9360159
Mail: geschaeftsstelle@lmj-rlp.de
URL: www.lmj-rlp.de